1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht Bundesliga - 3. Spieltag in Kellinghusen - 2:2 Punkte!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 12 Dec 2016
Aktuelles >>
 
 
 
Nun hat es auch den bisher ungeschlagenen Tabellenführer vom TV Jahn Schneverdingen erwischt. Beim 3. Spieltag der Faustball-Bundesliga in Kellinghusen unterlag der TV Jahn dem Gastgeber mit 2:3. Vorher konnte gegen den TV Brettorf ein 3:2 – Erfolg erzielt werden. Dank des besseren Satzverhältnisses bleiben die Schneverdingerinnen mit 10:2 Punkten Spitzenreiter vor den punktgleichen Mannschaften aus Ahlhorn, Selsingen und Moslesfehn.
 
Im ersten Spiel wartete mit dem TV Brettorf eine Mannschaft, die im bisherigen Saisonverlauf ansprechende Leistungen gezeigt hat, ohne aber dabei etwas Zählbares erreicht zu haben. Die Oldenburgerinnen haben einige Spiele knapp verloren und konnten noch kein Spiel gewinnen. Im ersten Durchgang lief für die Jahn-Fünf alles planmäßig. Die Deckung stand mit Merle Bremer, Leonie Vogelhubert und Luca von Loh sicher und konnte Theresa Schröder und Helle Grossmann immer wieder gut in Szene setzen. Mit 11:5 wurde sich die Satzführung erspielt. Nachlässigkeiten bestimmten das Schneverdinger Spiel im zweiten Abschnitt, der dann auch folgerichtig mit 11:7 an den TVB ging. Danach lief das Spiel der Rot-Weißen perfekt. Mit 11:0 gelang ein Satzgewinn ohne Fehl und Tadel. Brettorf zeigte sich aber nur kurz geschockt und holte sich den vierten Abschnitt mit 11:9. Im Entscheidungssatz übte Schneverdingen zu wenig Druck auf die Brettorfer Abwehr aus und auch die Zuspiele kamen zu wenig präzise. Hinzu gesellten sich Nachlässigkeiten in der Deckung. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und erst beim Stand von 11:11 gelangen dem TV Jahn die beiden entscheidenden Punkte zum schmeichelhaften 3:2 – Erfolg.
 
Im folgenden Spiel gegen den VfL Kellinghusen machte sich der Kräfteverschleiß aus der Partie gegen Brettorf bemerkbar. Nachdem Satz 1 noch mit 11:9 an Schneverdingen ging glich Kellinghusen mit ebenfalls 11:9 aus. Den dritten Durchgang sicherten sich wieder die Jahnlerinnen (12:10), der VfL gleicht mit 11:7 aus. Wieder musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen und erneut ging es in die Verlängerung. Diesmal allerdings mit dem besseren Ende für den Gastgeber. Kellinghusen behielt mit 13:11 die Nerven und gewann das Spiel letztendlich mit 3:2 und fügte dem TV Jahn die erste Saisonniederlage zu.
 
Zwar ist der Punktverlust gegen Kellinghusen ärgerlich, allerdings ist der Sieg gegen Brettorf zuvor recht glücklich zustande gekommen. Somit muss man sich mit der Punkteverteilung zufrieden geben. Zu schwankend war die Leistung aller Spielerinnen an diesem Tag. „Wir konnten heute nur bedingt an die konstant guten Auftritte der ersten beiden Spieltage anknüpfen“ resümiert Trainerin Christine Seitz. „Es war nur eine Frage der Zeit, dass meine junge Mannschaft das erste Spiel verlieren würde. Daraus werden wir jetzt unsere Lehren ziehen und bereiten uns auf den letzten Hinrundenspieltag im Januar vor“.         
 
Die Schneverdinger Faustballfans sollten sich den 8. Januar in ihrem Terminkalender ankreuzen. Dann kommt es in der heimischen KGS-Halle zum Gipfeltreffen mit dem SV Moslesfehn und dem MTSV Selsingen mit der Ex-Schneverdingerin Laura Marofke.
 
 
 
Zum Einsatz kamen:
 
Theresa Schröder, Luca von Loh, Helle Großmann, Alina Karahmetovic, Merle Bremer, Leonie Vogelhubert, Laura Kauk
 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 12 Dec 2016 um 21:31

Zurück