1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht Bundesliga 1. Spieltag

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 01 Nov 2015
Aktuelles >>
 
 
 
Mit der Bilanz von einem Sieg gegen Kellinghusen und einer Niederlage gegen Selsingen legten die Frauen des TV Jahn Schneverdingen einen ordentlichen Start in die neue Bundesligasaison hin.
 
Im ersten Spiel des Tages starteten die Jahnlerinnen furios gegen den Staffelfavoriten vom MTSV Selsingen. In der Abwehr kam Merle Bremer zu ihrem Bundesligadebut und machte ihre Sache hervorragend. Bereits beim Stand von 4:1 zwang man den Gastgeber zu einer ersten Auszeit. Danach entwickelte sich ein spannungsgeladener Satz mit gut vorgetragenen Angriffen auf beiden Seiten. Erst beim Stand von 14:14 gelang Selsingen der entscheidende Punkt zur 1:0 – Satzführung. Danach war der Faden beim TV Jahn etwas gerissen. Drucklose Angaben und Nachlässigkeiten in der Deckung ließen Selsingen zu einem leichten 11:5 – Satzerfolg kommen. Auch im dritten Durchgang bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen nach Belieben und gewannen auch diesen ungefährdet mit 11:6. Damit war die erste Saisonniederlage für die Heidjerinnen mit 0:3 besiegelt.
 
Im zweiten Spiel gegen den VfL Kellinghusen zeigte sich der TV Jahn aber davon unbeeindruckt und ging schnell mit 6:1 und 9:4 in Führung. Danach schlichen sich diverse Unkonzentriertheiten in allen Mannschaftsteilen ein und Kellinghusen kam noch einmal bedrohlich nah auf 10:9 heran. Mit einem Angabenass von Theresa Schröder konnte der erste Satzgewinn (11:9) aber gerade noch rechtzeitig unter Dach und Fach gebracht werden. Die Abwehr mit Chantal Heins, Vanessa Jürgens und Hinrike Seitz stand nun sicher und brachten Theresa Schröder und Laura Kauk immer wieder in gute Angriffsposition. Diese nutzten die Lücken in der gegnerischen Abwehr konsequent aus und brachten den zweiten Satz ohne größere Probleme mit 11:4 nach Hause. Auch im dritten Abschnitt konnten die Jahnlerinnen wieder schnell in Führung gehen. Mit Unterstützung von vielen Eigenfehlern der Schleswig-Holsteinerinnen wurde dieser letztendlich ungefährdet mit 11:5 gewonnen wurden.
 
Trainerin Christine Seitz zeigte sich mit der Ausbeute von 2 Punkten durchaus zufrieden: „Die Lockerheit aus den Vorbereitungsturnieren war zwar nicht mehr da, aber das war auch nicht anders zu erwarten. Jetzt geht es in jedem Spiel um wichtige Punkte, was man der Mannschaft angemerkt hat. Auf allen Positionen gab es ein paar Kleinigkeiten, an denen wir weiter arbeiten werden.“  
 
Mit Selsingen und Ahlhorn stehen zwei Mannschaften verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Der Ahlhorner SV bezwang im Lokalderby den SV Moslesfehn mit 3:0 und ließ auch gegen Schülp nur einen Satzverlust zu (3:1). VfK Berlin, Stern Kaulsdorf und der TSV Bardowick teilten sich jeweils die Punkte und bilden mit dem TV Jahn mit 2:2 Punkten das Mittelfeld. Ohne Punkte zieren derzeit der VfL Kellinghusen und der TSV Schülp das Tabellenende.
 
Bereits am kommenden Sonntag geht es mit einem Heimspiel für den TV Jahn Schneverdingen weiter. Ab 11 Uhr werden der TSV Schülp und der VfK Berlin in der Halle am Timmerahde erwartet.
 
 
Zum Einsatz kamen:
Theresa Schröder, Laura Kauk, Hinrike Seitz, Merle Bremer, Chantal Heins, Vanessa Jürgens
 
 
 

Zuletzt geändert am: 01 Nov 2015 um 16:32

Zurück