1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht Bundesliga 4. Spieltag in Schneverdingen - wieder 4 Punkte!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 12 Jun 2016
Aktuelles >>
 
 
 
Mit zwei Siegen gegen die direkte Konkurrenz aus Kellinghusen und Ahlhorn machten die Bundesligafaustballerinnen des TV Jahn Schneverdingen einen großen Schritt in Richtung Endrunde der Deutschen Meisterschaft.
Beim gut besuchten Heimspieltag in Schneverdingen ließen die Rot-Weißen gegen  den VfL Kellinghusen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer am heutigen Tag den Platz als Sieger verlassen wird. Der erste Satz war mit 11:6 leichte Beute für den Gastgeber und auch im zweiten Abschnitt lag man bis zum 8:6 immer in Front. Die Schleswig-Holsteinerinnen gaben aber nicht auf und hielten den Satz bis zum 11:11 offen. Zwei sehenswerte Angriffe von Aniko Müller machten aber die Aufholjagd der Gäste zunichte und bescherte dem TV Jahn eine 2:0 – Satzführung. Im dritten Durchgang wandelte Schneverdingen einen 2:3 –Rückstand in nur wenigen Minuten in eine 8:4 – Führung um. Diese ließ man sich nicht mehr nehmen und verwandelte gleich den ersten Matchball zum 11:7.
Im letzten Spiel des Tages wartete der verlustpunktfreie Tabellenführer vom Ahlhorner SV, der sein Spiel gegen Kellinghusen ebenfalls mit 3:0 gewinnen konnte. Die ersten beiden Sätze waren geprägt von guten Abwehraktionen auf beiden Seiten. Auf Schneverdinger Seite stach hier Laura Kauk mit vielen guten Annahmen positiv heraus, während Nationalspielerin Theresa Schröder auf der anderen Abwehrseite einige Probleme hatte, ins Spiel zu finden. Ahlhorn gewann Durchgang 1 mit 11:8, Schneverdingen glich mit 11:5 nach Sätzen aus. Im dritten Abschnitt gingen die Jahnlerinnen mit 4:1 in Führung, kassierten dann aber eine Serie von 6 Bällen in Folge. Ahlhorn hatte das bessere Ende für sich und gewann diesen Satz mit 13:11. Im vierten Satz war wieder der TV Jahn an der Reihe und dominierte das Spiel. Hauptangreiferin Aniko Müller stellte die Abwehr der Gäste immer wieder vor unlösbare Probleme. Ihre wuchtigen Schläge bescherten mit 11:6 abermals den Satzgleichstand zum 2:2. Im Entscheidungssatz setzte sich Schneverdingen Punkt um Punkt vom Gegner ab und erspielte sich beim Stand von 10:7 den ersten Matchball. Müller war es vorbehalten, unter den Augen von Bundestrainerin Silke Eber aus Kulmbach, ihre überzeugende Leistung mit einem Ass in die Diagonale zu krönen.
Durch die zwei Siege und die Ergebnisse der Konkurrenten übernimmt der TV Jahn Schneverdingen mit 14:2 Punkten erstmalig in dieser Saison die Tabellenführung vor den punktgleichen Teams aus Ahlhorn und Moslesfehn.
Bereits am kommenden Samstag startet die Rückrunde mit einem weiteren Heimspieltag für den TV Jahn. Zu Gast sind dann die Mannschaften aus Schülp und Düdenbüttel.  
 
Zum Einsatz kamen:
Luca von Loh, Merle Bremer, Leonie Vogelhubert, Hinrike Seitz, Aniko Müller, Theresa Schröder, Laura Kauk
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 12 Jun 2016 um 16:43

Zurück