1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht Bundesliga 5. und 6. Spieltag - 6:2 Punkte!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 26 Jun 2017
Aktuelles >>
 
 
 
6 Punkte aus 4 Spielen lautet die Bilanz des Doppelspieltages in der Faustball Bundesliga für den TV Jahn Schneverdingen. Mit dieser Ausbeute kann man im TV Jahn Lager zufrieden sein, die gezeigten Leistungen stimmen allerdings wenig hoffnungsfroh.
 
Am Samstag trafen die Jahnlerinnen bei regnerischem Wetter auf heimischer Anlage auf den Ohligser TV und den TSV Schülp. Mit dem rutschigen Rasen kamen die Rot-Weißen zunächst überhaupt nicht zurecht. Nach verlorenem ersten Satz (10:12) konnten die nächsten beiden mit 11:7 und 11:8 gewonnen werden. Durchgang 4 ging dann wieder mit 5:11 an den Gast aus Solingen. Den Entscheidungssatz dominierte der TV Jahn mit 11:6. Ein mühsames 3:2 gegen einen Abstiegskandidaten stand letztendlich zu Buche. Die Spiele des TSV Schülp begannen mit 90-minüter Verspätung, da der Bus der Schleswig-Holsteinerinnen auf der Autobahn in einer Vollsperrung stand. Schülp konnte sein erstes Spiel gegen Ohligs mit 3:1 gewinnen. Im Anschluss daran gewann Schneverdingen den ersten Satz gegen Schülp deutlich mit 11:4. Der Gast glich mit 7:11 aus und die beiden letzten Durchgänge waren mit 11:4 und 11:3 eine klare Angelegenheit für den TV Jahn.
 
Am Sonntag traf Schneverdingen im ersten Spiel auf den Gastgeber vom TV Brettorf. In einer engen Partie behielt der TV Jahn mit 3:1 die Oberhand. Das letzte Spiel für die Heideblütenstädterinnen war vom Papier her ein echtes Spitzenspiel. Der TV Jahn traf als Tabellenzweiter auf den Dritten, den VfL Kellinghusen. Leider hielt die Konstellation nicht das was sie versprach und es entwickelte sich ein Spiel auf niedrigem Niveau. Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten ließen keine klaren Aktionen zu und so profitierte jeder von den Fehlern des Gegners. Nachdem der TV Jahn die ersten beiden Sätze jeweils knapp mit 12:10 und 15:14 für sich entscheiden konnte, glich der VfL mit 6:11 und 7:11 aus. Im Entscheidungssatz konnte sich keine der Mannschaften absetzen und beim Stand von 14:14 musste die letzte Angabe entscheiden. Kellinghusens Nationalangreiferin Jacqueline Böhmker setzte diese 50 cm ins Aus. Zum Entsetzen der Jahnlerinnen und auch aller neutralen Zuschauer gab die Linienrichterin den Ball im Feld und somit Punkt, Satz und Sieg für den VfL Kellinghusen. Diese eklatante Fehlentscheidung in einem sogenannten Vierpunktespiel ist mehr als ärgerlich und kann schlussendlich über die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft entscheiden. Glücklicherweise für den TV Jahn verlor Kellinghusen sein letztes Spiel gegen Brettorf mit 1:3 und somit belegt Schneverdingen aufgrund des besseren Satzverhältnisses den 2. Platz vor Kellinghusen.
 
Am nächsten Wochenende ist in Moslesfehn eine deutliche Leistungssteigerung notwendig, wenn man den DM-Zug nicht verpassen will. Am Sonntag trifft der TV Jahn auf den DM-Gastgeber vom SV Moslesfehn und den TSV Bayer 04 Leverkusen.
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 26 Jun 2017 um 08:42

Zurück