1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht Bundesliga 7. Spieltag - 4:0 Punkte!!!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 03 Jul 2017
Aktuelles >>
 
 
 
Mit einer deutlich verbesserten Leistung gelangen dem TV Jahn Schneverdingen am vorletzten Spieltag in der Faustball Bundesliga zwei überzeugende und wichtige Siege. In Moslesfehn wurde sowohl der Gastgeber als auch der TSV Bayer 04 Leverkusen jeweils mit 3:0 besiegt. Damit verteidigen die Jahnlerinnen den 2. Tabellenplatz und bauen im Fernduell mit dem VfL Kellinghusen den Vorsprung auf 2 Punkte aus. Der VfL verlor mit 2:3 gegen Ahlhorn und gewann mit 3:1 gegen Ohligs. Somit hat der TV Jahn vor dem letzten Spieltag am 30. Juli auf heimischer Anlage 2 Punkte Vorsprung auf Kellinghusen.
 
Den Schneverdingerinnen war im ersten Spiel gegen den SV Moslesfehn von Anfang an anzumerken, dass man die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen will. Angeführt von einer fast fehlerlos agierenden Aniko Müller im Angriff gewann der TV Jahn den ersten Durchgang mit 12:10. Die Abwehrreihe mit Luca von Loh und Laura Kauk wurde zunehmend sicherer und erleichterte Mannschaftsführerin Hinrike Seitz den Spielaufbau. So konnte auch der zweite Abschnitt gewonnen werden, dieses Mal mit 11:9. Jetzt war die Gegenwehr des Gastgebers endgültig gebrochen und Satz 3 geht mit 11:7 ebenfalls an den TV Jahn. Für einen Sieg ohne Satzverlust gegen die kämpferisch starken Moslesfehnerinnen muss man schon lange zurück schauen. Besonders die konstante Leistung in allen Mannschaftsteilen ist nach den durchwachsenen Auftritten im bisherigen Saisonverlauf umso erfreulicher.
 
Gegen den Aufsteiger vom TSV Bayer 04 Leverkusen, der den Klassenerhalt bereits am letzten Spieltag sicherstellen konnte, lief es zu Beginn wie aus einem Guss. Mit 11:2 ließ man dem TSV keine Chance. Im zweiten Satz kamen die Farbenstädterinnen besser ins Spiel und verlangten den Jahnlerinnen alles ab. Erst in der Verlängerung gelangen Aniko Müller und Helle Grossmann auf Seiten des TV Jahn die entscheidenden Punkte zum 13:11 – Satzerfolg. Durchgang 3 war dann mit 11:6 wieder eine klare Angelegenheit für die Heideblütenstädterinnen. Mit 3:0 beendete der TV Jahn diese schwere Auswärtsaufgabe und kann sich nun voll auf den Saisonendspurt konzentrieren.
 
Am kommenden Wochenende steht der Europacup im Schweizerischen Jona an bevor es Ende Juli zum letzten Bundesligaspieltag und zur Entscheidung um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Moslesfehn geht.
 
 
Zum Einsatz kamen:
Aniko Müller, Helle Grossmann, Hinrike Seitz, Laura Kauk, Luca von Loh, Merle Bremer
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 03 Jul 2017 um 09:00

Zurück