Aktuelles

Nachbericht Bundesliga 8. Spieltag vom 17.02.19 in Schneverdingen - zwei Siege zum Abschluss!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 17-02-2019
Aktuelles >>

 

 

 

Eine volle Halle und zwei deutliche Siege ließen alle, die es mit dem TV Jahn Schneveringen halten, einen versöhnlichen Abschluss in der Faustball-Bundesliga feiern. Nach 10 Siegen und nur einer Niederliga in den letzten 11 Spielen rücken die Jahnlerinnen mit 20:12 Punkten sogar noch auf den 4. Tabellenplatz vor.

 

Gegen Stern Kaulsdorf schickte Trainerin Christine Seitz zunächst die komplette U18 Mannschaft auf das Feld. Den druckvollen Angriffen von Berlins Angreiferin Aniko Müller, die im Sommer wieder für den TV Jahn auflaufen wird, hatten die Schneverdingerinnen im ersten Satz nicht viel entgegen zu setzen. Mit 11:6 ging der erste Durchgang an Kaulsdorf. Im zweiten Abschnitt hatte die Deckung mit Luca von Loh, Zoe Kleiböhmer und Nathalie Domurath dann besseren Zugriff auf Müllers Schläge. Der eigene Angriff mit Alina Karahmetovic und Helle Großmann kam nun auch mehr zum Zug und  mit 13:11 gelang der Satzausgleich. Im dritten Durchgang brachte Seitz dann mit Theresa Schröder und Hinrike Seitz zwei Weltmeisterinnen, die dem Spiel noch mehr Stabilität gaben und mit 11:6 die Satzführung herstellten. Im vierten Satz unterliefen Kaulsdorf etliche Eigenfehler und es setzte mit 11:0 die Höchststrafe und damit einem 3:1 – Erfolg für den TV Jahn.


Nach einem 5-Satz-Spiel auf sehr mäßigem Niveau, in dem sich Kaulsdorf gegen Bardowick mit 3:2 durch setzte, trafen die Jahnlerinnen im letzten Saisonspiel auf den TSV aus der Lüneburger Vorstadt. Ohne Gegenwehr setzten sich die Rot-Weißen locker mit 11:1, 11:4 und 11:7 durch.          


„Wir haben nach dem Fehlstart mit 5 Niederlagen immer an uns geglaubt und sehr intensiv an den Schwächen gearbeitet. Es war eine lehrreiche Saison für die jungen Spielerinnen, die ihre Sache nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut gemacht haben. Mit dem 4. Platz können wir sehr gut leben und jetzt freuen wir uns schon auf die Feldsaison“ blickt Seitz zufrieden auf eine nervenaufreibende Spielzeit zurück.    


Zum Einsatz kamen:

Luca von Loh, Alina Karahmetovic, Nathalie Domurath, Helle Großmann, Theresa Schröder, Hinrike Seitz, Zoe Kleiböhmer

 

 Ergebnisse und Tabelle:

www.faustball.de/#/contest/575/competition

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 20-02-2019 um 19:20

Zurück