1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht Europameisterschaft Frauen - Gold für Deutschland!!!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 28 Aug 2017
Aktuelles >>
 
 
 
Der neue und alte Europameister im Frauenfaustball heißt Deutschland. In einem phasenweise einseitigen Finale besiegte das Team von Bundestrainerin Silke Eber (Kulmbach) Österreich mit 3:0. Die Schneverdingerin Hinrike Seitz zeigte dabei auf der Mittelposition eine starke Leistung.
 
In der Vorrunde hatte die deutsche Auswahl gegen Italien und die Schweiz keine Probleme. Beide Begegnungen wurden ohne Satzverlust souverän mit jeweils 3:0 gewonnen. TV Jahn Angreiferin Aniko Müller konnte in beiden Spielen überzeugen und hatte mit ihren wuchtigen Schlägen einen großen Anteil an den Erfolgen.  
Gegen Österreich zeigte man nach einer 2:0 – Satzführung die einzige Schwächephase im Turnier und musste den 2:2 – Ausgleich hinnehmen. Im Entscheidungssatz zeigte sich der amtierende Welt- und Europameister dann wieder von seiner besseren Seite und gewann mit 11:7. Damit war das Finale auf dem direkten Weg erreicht. Der Gegner wurde im Halbfinale zwischen Österreich und der Schweiz ermittelt. Österreich siegte hier in einem einseitigen Spiel mit 3:0 (11:4, 11:6, 11:3).
 
Vor 1.200 Zuschauern im brütend heißen Hexenkessel von Calw legte das deutsche Team einen Blitzstart hin. Zwei starke Abwehraktionen von Hinrike Seitz verwertet Deutschlands Hauptangreiferin Sonja Prommer präzise zur 2:0 – Führung. Diese wurde sukzessive ausgebaut und gleich der erste Satzball zum 11:5 verwertet. Der zweite Durchgang verlief bis zum 8:4 ähnlich. Österreich gab aber nicht auf und glich zum 9:9 aus. Die nächsten beiden Punkte gehen aber wieder an den Weltmeister und Deutschland geht mit 2:0 in Führung. Im dritten Abschnitt zeigt sich wieder die ganze Dominanz einer starken und kompakten deutschen Mannschaft. Über 6:3 und 10:4 kommt der Titelverteidiger zu seinem ersten Matchball. Ein Eigenfehler der Österreicherinnen beschert der deutschen Auswahl die erneute Goldmedaille.
 
Durch ein hart umkämpftes 3:2 machten die U21 - Männer den deutschen Doppelerfolg bei dieser Europameisterschaft perfekt. Die als Außenseiter gestartete Mannschaft setzte sich in einem packenden Finale gegen Österreich durch. Die ersten beiden Sätze gewann Deutschland mit 11:8 und 11:7, Österreich glich mit 11:6 und 11:4 wieder aus. Im Entscheidungssatz behielt der Titelverteidiger die Nerven und gewann mit 11:9 erneut die Goldmedaille.         
 
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 28 Aug 2017 um 11:14

Zurück