1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht U14 - Norddeutsche Meisterschaft

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 22 Aug 2016
Aktuelles >>
 
 
 
Als Norddeutscher Meister qualifizierte sich am vergangenen Wochenende die U14 des TV Jahn Schneverdingen für die Deutsche Meisterschaft. Dabei nutzten die Jahnlerinnen, die nur als Nachrücker in das Teilnehmerfeld gerutscht waren, ihre Chance und verloren kein einziges Spiel.
 
Das Auftaktmatch gegen den Landesmeister vom SV Düdenbüttel verlief ganz nach dem Geschmack der Heideblütenstädterinnen. Mit 11:5 und 11:6 wurden die ersten beiden Punkte überraschend problemlos auf der Habenseite verbucht. Im zweiten  Spiel gegen Ahlhorn waren die Rot-Weißen zu Beginn noch nicht wach und verloren den ersten Satz deutlich mit 4:11. In den anschließenden beiden Durchgängen konnte der TV Jahn aber überzeugen und gewann mit 11:6 und 11:5 das Spiel. In den beiden letzten Partien der Vorrunde gegen Ohligs und Hamm reichte eine durchschnittliche Leistung, um jeweils mit 2:0 das Feld als Sieger zu verlassen.
 
Im Halbfinale gegen Ahlhorn hatten die Jahnlerinnen zu Satzbeginn wieder große Probleme, ins Spiel zu finden. Nur mit Mühe und Not wurde der erste Abschnitt mit 15:13 gewonnen. Aber auch danach ließen die Ahlhornerinnen nicht locker und gaben sich nicht geschlagen. Mit 11:8 behielt Schneverdingen aber letztendlich doch die Oberhand und zog mit 2:0 ins Finale ein. Dort hieß der Gegner Wardenburger TV, der sich im anderen Halbfinale denkbar knapp gegen Düdenbüttel durch setzen konnte. Gegen die Oldenburgerinnen ließ der TV Jahn aber von Anfang an nichts anbrennen und errang mit 11:4 und 11:8 den Titel des Norddeutschen Meisters.
 
Dementsprechend erleichtert zeigte sich Trainer Jens Bulhöfer nach dem gewonnen Finale: „Trotz der manchmal deutlichen Ergebnisse mussten wir in jedem Spiel hart kämpfen. Wir sind alle sehr froh, dass wir uns doch noch für die DM qualifiziert haben. Das war ein sehr hartes Stück Arbeit“.
 
Am 17. und 18. September wollen die Mädchen um Spielführerin Zoe Kleiböhmer und Hauptangreiferin Nathalie Domurath dann bei der Deutschen Meisterschaft in Waldrennach am Rande des Schwarzwalds den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. 
 
Zum Einsatz kamen:
Nathalie Domurath, Zoe Kleiböhmer, Lilly Bremer, Sarah Eisele, Kimberly Groß, Lara Boekhoff
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 23 Aug 2016 um 07:03

Zurück