1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Kreisliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht U16 Norddeutsche Meisterschaft - Gold für den TV Jahn!!!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 13 Mar 2016
Aktuelles >>
 
 
 
Auch die U16 des TV Jahn Schneverdingen hat die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erzielt. In Ahlerstedt gewann das Team von Kapitän Merle Bremer die Goldmedaille und wurde Norddeutscher Meister. Damit gelang dem TV Jahn in allen drei Jugendklassen (U14, U16 und U18) der Sprung zu den Titelkämpfen auf Bundesebene, die in den nächsten Wochen ausgetragen werden. Das ist ein großartiger Erfolg und ein Beleg für die ausgezeichnete Jugendarbeit.
 
Der Auftakt gegen den Ahlhorner SV war durchwachsen. Nach gewonnenem erstem Satz (11:4) schlichen sich einige Nachlässigkeiten in allen Mannschaftsteilen ein, die Ahlhorn zum 11:7 für sich nutzen konnte. Gegen den MTV Hammah zeigten die Rot-
Weißen eine konzentrierte Leistung und gewannen beide Sätze überzeugend mit 11:5 und 11:1. Im Spiel um den Gruppensieg brachte der TuS Spenge durch ein druckvolles Angriffsspiel die Jahnabwehr mächtig in Bedrängnis. Der erste Durchgang ging mit 11:7 an das Team aus Ostwestfalen. Im zweiten Abschnitt übernahmen Helle Grossmann und Alina Karahmetovic die Angriffspositionen und punkteten häufig über die starke gegnerische Hauptangreiferin. Dieses Mittel führte sogleich zum gewünschten Erfolg und es gelang der Satzausgleich (11:8). Durch diesen Satzverlust blieb für die Jahnlerinnen aber lediglich der zweite Platz in der Gruppe und ein zusätzliches Qualifikationsspiel gegen die Bundesligareserve vom MTSV Selsingen war die Konsequenz. Hier kam der TV Jahn schlecht aus den Startlöchern und lief den gesamten ersten Satz ständig einem Rückstand hinterher. Mit 14:12 ging der erste Durchgang an den MTSV. Danach lief es deutlich besser und es gelang mit 11:6 der Satzausgleich. Im Entscheidungssatz behauptete sich der TV Jahn und zog mit einem 11:8 ins Halbfinale ein. Hier ging es gegen den MTV Wangersen, der seine Vorrundengruppe ohne Satzverlust als Sieger abgeschlossen hat. Schneverdingen spielte aus einer sicheren Abwehr heraus und punktete nach Belieben. Mit 11:6 gelang die Satzführung. In Durchgang zwei gab es eine kleine Schwächephase im Zuspiel und Wangersen nutze dies mit konzentriertem Spiel zum Satzausgleich (12:10). Im Entscheidungssatz ein ähnliches Bild, in dem Wangersen mit 5:1 davon zog. Eine furiose Aufholjagd der Jahnlerinnen brachte beim Stand von 7:7 erstmals den Ausgleich. Zwei Eigenfehler vom MTV und ein erfolgreicher Angriff von Laura Kauk brachten dem TV Jahn drei Matchbälle. Die ersten beiden konnte Wangersen noch abwehren, aber nach gutem Zuspiel von Leonie Vogelhubert gelang Kauk ein sehenswerter Punkt über die Wandseite. Durch den Einzug ins Finale war damit bereits die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft Anfang April in Leverkusen erreicht. Im Endspiel ging es erneut gegen den Ahlhorner SV. Mit Elisa Heins und Laura Kruse in der Abwehr gewann jede Mannschaft einen Satz und im dritten Abschnitt entwickelte sich noch einmal ein hart umkämpfter Satz um den Meistertitel, bei dem die Schneverdingerinnen letztendlich mit 12:10 das bessere Ende für sich hatten.
Rundum zufrieden zeigte sich Trainerin Christine Seitz am Ende der Meisterschaft: „Wir hatten am Wochenende viele knappe Spiele und Sätze. Da kam uns die Bundesligaerfahrung von Merle Bremer und Luca von Loh in der Abwehr zu Gute. Aber auch alle anderen haben eine gute Meisterschaft gespielt und sich als Team präsentiert.“  
 
Zum Einsatz kamen:
Leonie Vogelhubert, Luca von Loh, Laura Kauk, Elisa Heins, Laura Kruse, Alina Karahmetovic, Helle Großmann, Merle Bremer
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 13 Mar 2016 um 21:48

Zurück