1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Nachbericht U18 - Norddeutsche Meisterschaft - Silber!!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 26 Feb 2017
Aktuelles >>
 
 
 
Mit dem 2. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft in Wangersen qualifizierte sich die U18 vom TV Jahn Schneverdingen für die Deutsche Meisterschaft Ende März in Pfungstadt. Im Finale bezogen die Jahnlerinnen ihre einzige Niederlage des Wochenendes gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen.
 
In der Vorrunde hatten die Schneverdingerinnen mit dem TV Brettorf, dem TK Hannover und dem TuS Spenge keine Probleme. Alle Spiele wurden mit 2:0 gewonnen. Dabei konnte man sich den Luxus erlauben, den gesamten Kader gleichmäßig einzusetzen und verschiedene Aufstellungen auszuprobieren. Im Halbfinale wurde es dann ernst, denn der Gegner hieß MTV Wangersen. Da sich nur die ersten beiden Mannschaften dieser Titelkämpfe für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft qualifizierten durften sich die Rot-Weißen keine Blöße geben. Im ersten Satz begann man sehr konzentriert und setzte den MTV unter Druck. Mit 11:4 ging der erste Abschnitt an den TV Jahn. Auch im zweiten Durchgang gelang Schneverdingen der bessere Start und setzte sich schnell mit 3:0 ab. Der Gastgeber gab aber nicht auf und beim 5:5 gelang der Ausgleich. Bis zum 8:8 war es ein ausgeglichenes Spiel mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Dann gelangen Helle Grossmann und Alina Karahmetovic die entscheidenden Aktionen im Angriff und mit 11:8 wurde der Einzug ins Finale unter dem Jubel der zahlreichen Fans aus der Lüneburger Heide perfekt gemacht.
Im Endspiel war der TV Jahn im ersten Satz chancenlos. Mit 11:4 ging dieser an den TSV Bayer 04 Leverkusen, der zuvor sein Halbfinale gegen den TV Brettorf mit 2:0 gewann. Im zweiten Abschnitt konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Erst am Ende gelangen Leverkusen zwei erfolgreiche Angriffe und entschied den Satz mit 11:9 zu seinen Gunsten.     
 
 
Zum Einsatz kamen:
Merle Bremer, Luca von Loh, Helle Grossmann, Leonie Vogelhubert, Elisa Heins, Alina Karahmetovic, Laura Kauk
 
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 26 Feb 2017 um 19:09

Zurück