1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

U14 ist DEUTSCHER MEISTER!!!

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 06 Sep 2015
Aktuelles >>

 

 

Der alte und neue Deutsche Faustball-Meister der weiblichen Jugend U14 heißt TV Jahn Schneverdingen. Im Endspiel besiegten die Heideblütenstädterinnen den TSV Bayer Leverkusen mit 2:1 und verteidigten den Titel in dieser Altersklasse. Die Bronzemedaille sicherte sich der TSV Breitenberg vor dem TSV Gärtringen.
 
Die ersten drei Vorrundenbegegnungen gegen Lemwerder, Veitsbronn und Breitenberg wurden allesamt ohne Satzverlust gewonnen. Eine durchschnittliche Leistung reichte aus, um den Gruppensieg und die damit verbundene Halbfinalteilnahme bereits vorzeitig perfekt zu machen. Im abschließenden Spiel gegen Waibstadt lief dann bedingt durch einige Positionswechsel nicht mehr viel zusammen. Folgerichtig ging das Spiel mit 1:2 verloren.
Im Halbfinale standen die Jahnlerinnen dem schwäbischen Vertreter aus Gärtringen gegenüber. In einem hart umkämpften Spiel konnte der TV Jahn den ersten Satz erst in der Verlängerung mit 14:12 gewinnen. Im zweiten Durchgang ließen die Rot-Weißen nichts mehr anbrennen und zogen mit 11:5 verdient ins Finale ein. Als Gegner wartete hier der TSV Bayer Leverkusen. Die Rheinländerinnen gaben bis hierhin keinen einzigen Satz ab und ließen im Halbfinale dem TSV Breitenberg beim 11:5 und 11:6 keine Chance.
Im Spiel der beiden besten Teams dieser Meisterschaft starteten die Jahnlerinnen hoch konzentriert und konnten den ersten Durchgang mit 11:7 für sich entscheiden. Danach kam Leverkusen besser ins Spiel und setzten die Jahn-Abwehr ein ums andere Mal unter Druck. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und so gelang Leverkusen erst beim Stand von 14:14 der entscheidende Punkt zum Satzausgleich. Schneverdingen zeigte sich davon allerdings wenig beeindruckt und zog in Satz drei bei jetzt stärker werdenden böigen Wind schnell davon. Die Führung konnte stetig ausgebaut werden und bei 10:5 hatte der TV Jahn den ersten Matchball. Dieser wurde unter dem Jubel der zahlreich mitgereisten Fans von Helle Grossmann souverän verwandelt.
Während es für Helle Grossmann und Mannschaftsführerin Alina Karahmetovic bereits der zweite Deutsche Meistertitel in Folge war, freute sich das Trainerteam Jens Bulhöfer und Frank Eggert über ihren ersten großen Erfolg: „Was die Mädchen diese Saison und an diesem Wochenende geleistet haben war schon außergewöhnlich. Wir sind mächtig stolz auf unsere Mannschaft und können es selbst noch nicht fassen, dass es nach den Silber- und Bronzemedaillen der letzten Jahre nun endlich für den ganz großen Erfolg gereicht hat“ zeigte sich das Trainerduo Bulhöfer und Eggert sichtlich gerührt nach dem Spiel.
 
 
Zum Einsatz kamen:
Alina Karahmetovic, Helle Großmann, Nathalie Domurath, Zoe Kleiböhmer, Elisa Heins, Lilly Bremer, Kimberly Groß, Sarah Eisele
 
 
Ergebnisse:
 

 

 

Zuletzt geändert am: 06 Sep 2015 um 16:42

Zurück