Aktuelles

Vorbericht Bundesliga – 3. Spieltag am 18.11.18

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 12 Nov 2018
Aktuelles >>
 
 
 
Am kommenden Sonntag will der TV Jahn Schneverdingen in Berlin die ersten Punkte einfahren. Gegner sind der gastgebende SG Stern Kaulsdorf sowie der TSV Bardowick. Kein leichtes Unterfangen, haben doch beide Gegner am vergangenen Wochenende jeweils ihre beiden Spiele gewonnen und rangieren mit 4:4 Punkten im Tabellenmittelfeld.
 
Zunächst treffen die Jahnlerinnen auf den TSV Bardowick. Die Lüneburgerinnen haben sich noch nach dem Saisonstart mit der Nationalspielerin Pia Neuefeind verstärkt, die ihrem Heimatverein, dem Ahlhorner SV, überraschenderweise den Rücken gekehrt hat. Nachdem mehrere Vereine kein Interesse an den Diensten der Angreiferin gezeigt haben hat der TSV zugegriffen, wohl wissend, dass Neuefeind nur für eine Saison zur Verfügung steht und dann Richtung Süden weiter zieht. Bardowick geht als Favorit in das Spiel, hat der TSV doch bereits 4 Punkte mehr auf dem Konto als die Jahnlerinnen. Welche Formation Jahntrainerin Christine Seitz auf das Feld schicken kann, wird sich aufgrund von Verletzungen erst kurzfristig entscheiden. Voraussichtlich steht Laura Kauk noch nicht wieder zur Verfügung.
 
Im zweiten Spiel treffen die Rot-Weißen auf Stern Kaulsdorf und somit auf Aniko Müller, die im Sommer jeweils das Jahntrikot trägt und für die Erfolge der letzten Jahre mitverantwortlich ist. Die Berlinerinnen haben nach verpatztem Saisonstart am letzten Wochenende wieder in die Erfolgsspur gefunden. Neben dem zu erwartenden Sieg gegen den TSV Schülp (3:2) ließ man mit einem weiteren Erfolg (ebenfalls 3:2) gegen den TV Brettorf aufhorchen.      
 
 
Kompletter Spieltag:
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: 12 Nov 2018 um 15:24

Zurück