1. Liga Nord Frauen

 

Männer: Bezirksliga Süd 19+

 

 

Aktuelles

Vorbericht Bundesligasaison + 1. Spieltag

Veröffentlicht von Olaf Neuenfeld (olaf) am 23 Oct 2015
Aktuelles >>
 
 
 
Mit einer neuformierten Mannschaft geht der TV Jahn Schneverdingen in die neue Faustball-Bundesligasaison in der Halle. Dabei muss Trainerin Christine Seitz gleich 3 Abgänge verkraften, die durch den Einsatz von Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs und einem Neuzugang kompensiert werden sollen. Als Ziel wurde der Klassenerhalt ausgegeben.
 
Nach den Abgängen von Aniko Müller (kehrt zu Ihrem Heimatverein SG Stern Kaulsdorf zurück), Romy Jonas (Studium) und Kristin Eggert (Ausbildung) kann der TV Jahn mit Vanessa Jürgens vom MTV Hammah eine Neuverpflichtung vermelden. Jürgens hat bereits Erfahrung in der Bundesliga sowie in der U18-Nationalmannschaft gesammelt und soll die Deckungsreihe verstärken. Aus der eigenen U16 rücken Merle Bremer, Leonie Vogelhubert und Luca von Loh in die erste Mannschaft auf. Komplettiert wird der Kader durch die Nationalspielerinnen Theresa Schröder und Hinrike Seitz sowie mit Chantal Heins und Laura Kauk. Mit einem Durchschnittsalter von rekordverdächtigen 18 Jahren stellen die Heidjerinnen die mit Abstand jüngste Mannschaft in der 1. Bundesliga Nord.
Die Vorbereitung lief überraschend gut. Die beiden mit Bundesligisten besetzen Turniere in Bardowick (Finale gegen Selsingen) und Brettorf (Finale gegen Ahlhorn) konnten beide gewonnen werden. Trotzdem hält sich die Euphorie bei Trainerin Seitz in Grenzen: „Die Vorbereitung lief bisher sehr gut. Mit den beiden Turniersiegen war aufgrund der vielen neuen und jungen Spielerinnen nicht wirklich zu rechnen. Wir wissen aber, dass Vorbereitung eine Sache ist und ein Bundesligaspieltag eine andere“ schätzt Seitz die Lage realistisch ein. „Bemerkenswert ist die gute Stimmung und die positive Einstellung im Team. Darauf können wir aufbauen und wollen so schnell wie möglich die nötigen Punkte für unser Ziel, den Klassenerhalt, sammeln“ so Seitz weiter. Die Trainerin sieht wie viele Experten die Mannschaften von Selsingen, Ahlhorn, Moslesfehn, Kellinghusen und Kaulsdorf als Favoriten an. „Wir müssen uns an Berlin, Bardowick und Schülp halten. Das werden unsere direkten Konkurrenten um den Verbleib in Liga 1 sein“.
 
Beim ersten Spieltag am kommenden Sonntag kommt es in Selsingen ab 11 Uhr gleich zu einem ersten echten Härtetest. Dann tritt der TV Jahn gegen den gastgebenden MTSV an, der sich mit Nationalspielerin Jana Rapp vom MTV Hammah noch einmal im Angriff verstärkt hat. Im zweiten Spiel wartet mit dem VfL Kellinghusen ebenfalls ein harter Brocken zum Auftakt.
 
Der erste Heimspieltag wird dann am 08.11.15 ab 11 Uhr in der Sporthalle am Timmerahde ausgetragen. Dann erwarten die Jahnlerinnen mit dem VfK Berlin und dem TSV Schülp zwei Gegner auf Augenhöhe.
 
 
 

Zuletzt geändert am: 23 Oct 2015 um 10:38

Zurück